Lichtenberg

Hauswände mit Hakenkreuzen beschmiert

Zahlreiche Hauswände in Berlin-Lichtenberg sind am Wochenende weitflächig mit Hakenkreuzen und rechten Parolen beschmiert worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden allein in einer Wohnanlage in Rummelsburg am Sonnabend 44 Hakenkreuze und zahlreiche rechten Schriftzügen entdeckt.

Am Sonntagvormittag wurden von Anwohnern weitere rechte Schmiereien in der Margaretenstraße, der Eitelstraße, der Münsterlandstraße sowie der Rupprechtstraße gemeldet. Die in blauer oder brauner Farbe angebrachten Kritzeleien seien bis zu sechs Quadratmeter groß, hieß es. Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und wegen Volksverhetzung.