Rathenow

37-jähriger Mann niedergestochen

Unbekannte haben in Rathenow (Havelland) einen 37 Jahre alten Mann niedergestochen. Das Opfer habe sich nach dem Angriff am Montagabend noch blutüberströmt in eine Spielhalle geschleppt, ehe es zusammenbrach, teilte die Polizei am Mittwoch in Brandenburg/Havel mit. Die Angestellten alarmierten den Rettungsdienst. Der aus Georgien stammende Mann wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Er ist schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr. Hinweise auf einen ausländerfeindlichen Hintergrund liegen nach Polizeiangaben derzeit nicht vor. Die Polizei sucht nach Zeugen.

( dapd/bee )