Östlichen Berliner Ring

Getränkelaste fährt gegen Schilderwagen und verursacht langen Stau

Ein Getränkelaster ist am Dienstag an einer Baustelle auf dem östlichen Berliner Ring ungebremst auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei gefahren. Dabei wurde der 43-jährige Lasterfahrer im Führerhaus eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten befreit werden, wie die Polizei berichtete. Der Mann kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Krankenhaus. Im Schilderwagen saß niemand. Die Baustelle befand sich rund 700 Meter vor der Abfahrt Erkner (Oder-Spree). Wegen des Unfalls bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die Autobahn war zunächst in Richtung Schwanebeck gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.