Kreuzberg

13-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein 13 Jahre alter Junge ist bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Kreuzberg schwer verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen fuhren der Junge und sein Vater am Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr auf Fahrrädern die Alexandrinenstraße entlang. Als der 13-Jährige in Höhe der Ritterstraße bei grüner Ampel über die Kreuzung fuhr, wurde er von einer Autofahrerin erfasst. Nach Angaben der Polizei soll die 38-Jährige den jungen Radfahrer übersehen haben, als sie von der Alexandrinenstraße in die Ritterstraße einbog. Auch sie soll bei grüner Ampel losgefahren sein.

Durch den Zusammenstoß wurde der 13-Jährige über eine Strecke von 17 Metern vor dem Renault hergeschoben. Als der Wagen dann noch gegen einen geparkten Lkw prallte, wurde der Junge mit seinem Fahrrad unter das Fahrzeug geschleudert. Sein Vater konnte ihn unter dem Lkw hervorziehen. Rettungskräfte brachten den Jungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

( ur )