Mitte

Streit endet für 24-Jährigen im Krankenhaus

Ein Streit vor einem Schnellrestaurant in Mitte endete Donnerstagmorgen für einen der Beteiligten im Krankenhaus. Der 24-Jährige geriet gegen 7 Uhr im Bahnhofsgebäude der S-Bahnstation Alexanderplatz mit zwei Männern in Streit. In der weiteren Folge zückte einer der beiden Unbekannten ein Messer und stach damit dem Opfer in den Rücken. Anschließend flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. Der Verletzte musste sich in einer Klinik einer Notoperation unterziehen und ist nach den derzeitigen Erkenntnissen außer Lebensgefahr. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 3 übernommen.