Gesundbrunnen

Frau sticht bei Streit auf Lebensgefährten ein

Polizeibeamte haben in der Nacht zu Montag eine Frau in ihrer Wohnung in Berlin-Gesundbrunnen festgenommen. Sie hatte ihren Lebensgefährten mit mehreren Messerstichen verletzt.

Eine Anwohnerin rief gegen 2 Uhr die Beamten in die Schwedenstraße, nachdem sie die lauten Hilfeschreie des Mannes gehört hatte. Nachdem die 22 Jahre alte Mieterin den alarmierten Polizisten die Wohnungstür geöffnet hatte, sahen die Beamten ihren Lebensgefährten (31) mit mehreren Stichverletzungen an den Armen und am Oberkörper.

Ersten Ermittlungen zufolge geriet das Paar in Streit, bei dem es zu Handgreiflichkeiten des Mannes gegen die Frau und schließlich zu den Messerstichen gekommen sein soll. Die Beamten nahmen die dringend Tatverdächtige zunächst fest, brachten sie jedoch dann wegen einer Gesichtsverletzung in ein Krankenhaus. Ihr Lebensgefährte kam schwer verletzt ebenfalls in eine Klinik.

Ein Fachkommissariat ermittelt nun gegen die 22-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung und gegen den 31-jährigen Mann wegen Körperverletzung.