Staaken

30-Jähriger von Frau mit Messer lebensgefährlich attackiert

Ein 30-jähriger Mann ist in Staaken von einer Frau mit einem Messer attackiert worden und musste notoperiert werden. Ein Passant hatte den Schwerverletzten in der Nacht zu Sonntag auf dem Gehweg der Obstallee entdeckt und die Feuerwehr alarmiert, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Mann hatte lebensbedrohliche Verletzungen im Bauchbereich. Derzeit ist sein Zustand der Polizei zufolge stabil.

Die Ermittlungen der Polizei führten schnell zu der 40-Jährigen, die den Mann nach eigenen Angaben kurz zuvor an einem Imbiss kennengelernt hatte. Auf Befragen gab die betrunkene Frau zu, dem 30-Jährigen den Messerstich zugefügt zu haben. Das Motiv ist derzeit noch unklar. Die Frau soll am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden.