Charlottenburg

Zusammenstoß bei EM-Fußball-Auto-Corso

Für einen Motorradfahrer währte die Freude über den Sieg der deutschen Nationalmannschaft bei einem Auto-Corso in Charlottenburg nur kurz. Nach ersten Ermittlungen befuhr der 23-Jährige gegen 23 Uhr mit seinem Motorrad den Kurfürstendamm in Richtung Halensee hinter dem Auto eines 25-Jährigen. Als der Autofahrer in Höhe der Uhlandstraße einen Schlenker nach rechts in die Busspur machte, dachte der Kradfahrer, der in seiner Fahrspur blieb, dass der Autofahrer nach rechts abbiegen wollte und beschleunigte sein Fahrzeug. Als beide fast in gleicher Höhe waren zog der Autofahrer wieder nach links und es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Kradfahrer schwer verletzt wurde. Rettungskräfte brachten den 23-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.