Charlottenburg

34-Jähriger nach Beziehungsstreit zusammengeschlagen

Nachdem ein 34-Jähriger Sonntagfrüh in Charlottenburg mit seiner 19-jährigen Lebensgefährtin in Streit geraten war, wurde er von sieben Männern attackiert. Nach eigenen Angaben hatte sich der Mann nach einem Diskothekenbesuch gegen 2.30 Uhr auf der Treppe zum U-Bahnhof Kurfürstendamm lautstark mit seiner Freundin gestritten, die daraufhin ihre Handtasche auf die Treppe geworfen hatte. Als der 34-Jährige sich entfernen wollte und in Richtung Gehweg lief, wurde er dort von sieben Männern beschimpft, wie er denn mit seiner Freundin sprechen würde. Anschließend schlugen die Unbekannten so lange auf ihn ein, bis er zu Boden ging und ihm zweimal von einem der Angreifer gegen den Kopf getreten wurde. Da die anderen sechs ihren Bekannten aufforderten dies zu unterlassen, ließ der Täter von dem am Boden liegenden ab und die Angreifer entfernten sich. Die 19-Jährige, die schließlich auf die Situation aufmerksam wurde, alarmierte Polizei und Feuerwehr und kümmerte sich um ihren Freund. Währenddessen stahl ein Unbekannter ihre auf der Treppe liegende Handtasche. Der 34-Jährige erlitt Verletzungen am Kopf, die in einem Krankenhaus genäht werden mussten.