Prignitz

Ein Toter und vier Schwerverletzte bei schwerem Autounfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Pritzwalk im Landkreis Prignitz ist in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer in seinem total demolierten Wrack verbrannt. Vier Menschen wurden zudem schwer verletzt. „Nach derzeitigem Erkenntnisstand war er auf der Landesstraße 111 bei Rot über eine Ampel gefahren“, sagte ein Polizeisprecher in Brandenburg. Auf der Kreuzung sei sein Wagen dann in ein anderes Auto gekracht. Daraufhin schleuderte das Fahrzeug gegen einen Ampelmast und blieb schließlich brennend im Straßengraben liegen.

Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unglücksstelle. Seine beiden Mitfahrer überlebten den Unfall schwer verletzt. Die beiden Insassen des anderen Wagens mussten ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. „Ob Lebensgefahr besteht, können wir derzeit noch nicht sagen“, so der Polizeisprecher weiter.