Hohen Neuendorf

Elfjähriger 22 Stunden lang vermisst – Keine Straftat

Aufatmen nach 22 Stunden: Eine Nacht und einen Tag lang fehlte in Hohen Neuendorf (Oberhavel) jede Spur von einem Elfjährigen. Am Sonnabendnachmittag wurde er schließlich gefunden. Er sei bei einem Schüler im Stadtteil Bergfelde zu Hause aufgetaucht und dessen Mutter habe die Polizei informiert, teilte die Polizei am Sonnabendabend in Neuruppin mit. Der Junge sei nicht verletzt und kein Opfer einer Straftat geworden.

Der Elfjährige war am Freitag zuletzt bei einem Mitschüler in Bergfelde gesehen worden. Dort sagte er, dass er zu einem anderen Schüler wolle; bei diesem kam er allerdings nicht an. „Derzeit wird er zum Aufenthalt in den vergangenen 22 Stunden befragt und es wird sein künftiges Verbleiben geprüft“, heißt es weiter in der Polizeimitteilung.

Der Elfjährige lebt bei Pflegeeltern. Diese hatten Anzeige erstattet, weil er noch nie von zu Hause verschwunden war. Die Polizei suchte mit 50 Beamten sowie Spürhunden und einem Hubschrauber nach dem Jungen.