Charlottenburg

18-Jähriger bei Messerstecherei verletzt

Ein 18-Jähriger ist von zwei Männern in Charlottenburg mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Zunächst hatten die Täter das Opfer am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr angesprochen und nach einer Zigarette gefragt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten die Männer in Streit. Bei einer anschließenden Rangelei stürzte der 18-Jährige zu Boden.

Den Angaben zufolge schnitt ihm einer der Täter in Oberkörper und Beine. Nachdem die Täter geflüchtet waren, ging der Überfallene noch selber nach Hause. Sein Vater brachte ihn aber später zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.