Tempelhof

Autofahrerin auf der A100 schwer verletzt

Eine 20 Jahre alte Autofahrerin ist am Sonntagabend auf der Stadtautobahn A100 in Höhe Alboinstraße in Berlin-Tempelhof schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Fahrzeug aus unbekannter Ursache auf das Auto einer 53-jährigen Frau aufgefahren, wie die Polizei am Montag mitteilte. Beide Fahrzeuge wurden gegen die Leitplanken geschleudert. Während die 53-Jährige unverletzt blieb, kam die 20-Jährige mit Wirbelsäulenverletzungen ins Krankenhaus.