Charlottenburg

Rauschgiftkurier kam mit Reisebus nach Berlin

Mit Marihuana im Wert von 48 000 Euro im Gepäck ist ein Drogenkurier auf dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Berlin abgefangen worden. Wie Staatsanwaltschaft und Zollfahndungsamt Berlin am Mittwoch mitteilten, war der 40-Jährige am Dienstag mit einem Linienbus aus dem tschechischen Prag nach Berlin gereist. Nach rund zweistündiger Wartezeit auf dem Busbahnhof hatte er seine mit sechs Kilogramm Marihuana gefüllte Reisetasche schließlich einem 24-Jährigen übergeben. Zollfahnder nahmen beide Männer wegen des Verdachts des Einfuhrschmuggels von Marihuana fest.