Britz

Dreiste Schmuckdiebe tarnen sich als Touristen

Sie gaben sich als ahnungslose Touristen aus und waren doch auf Beutezug: Auf frischer Tat hat die Polizei dreiste Schmuckdiebe in Berlin-Britz erwischt. Zivilfahnder wurden bereits am Mittwoch auf zwei Frauen und einen Mann aufmerksam, die Passanten in der Buschkrugallee nach dem Weg fragten - mit einem Stadtplan von Stuttgart.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, umarmte das Trio die Angesprochenen auffällig oft. Dabei fischte das Trio einer 66-Jährigen unbemerkt ein Armband vom Gelenk.

Die 30- und 32-jährigen Frauen und ihr 45-jähriger Komplize wurden festgenommen und erhielten Haftbefehle. Die Ermittler prüfen nun, ob das Trio für 18 ähnliche Taten verantwortlich ist.

Die Polizei weist Bürger darauf hin, besonders wachsam zu sein, wenn Fremde sie ohne erkennbaren Grund umarmen oder sich auffällig nähern wollen.