Treptow-Köpenick

Zwei betrunkene Radfahrer verletzen sich bei Stürzen

Zu hoher Alkoholkonsum hat am Vatertag zu mehreren Stürzen von Radfahrern geführt. Ein 26-Jähriger fiel in Treptow-Köpenick in der Straße nach Fichtenau plötzlich zu Boden, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Der Gestürzte erlitt stark blutende Schürfwunden an Gesicht und Händen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Ein weiterer Betrunkener im Alter von 22 Jahren stürzte mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg in der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg. Dabei zog er sich Kopfverletzungen zu und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden