Mitte

Polizei löst Party auf

Aufgrund von Anwohnerbeschwerden beendeten Polizeibeamte in der Nacht zu Sonntag eine Party in Mitte. Gegen 1.30 Uhr alarmierten Bewohner der Brunnenstraße die Polizei, da sie sich von lauter Musik in ihrer Nachtruhe gestört fühlten. Die Polizisten erklärten dem 24-jährigen Verantwortlichen, dass er auf die Lautstärke der Musik und seiner rund 100 Gäste einwirken möge.


Etwa eine Stunde später gingen erneut Meldungen beim Polizeinotruf ein. Beamte einer Einsatzhundertschaft betraten das Objekt, stellten Teile der Musikanlage sicher und erteilten Platzverweise, denen überwiegend nachgekommen wurde.


Dabei beleidigten eine 28-Jährige sowie ein ein Jahr älterer Mann die Polizisten und wurden festgenommen. Bei der Festnahme leistete der Mann Widerstand. Nach einer Blutentnahme konnten beide das Polizeigewahrsam wieder verlassen und müssen sich nun wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Der Veranstalter verschloss die Räumlichkeiten, nachdem alle Gäste gegangen waren und sieht einer Lärmanzeige entgegen.