Kreuzberg

29-Jähriger bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Bei einer Messerstecherei im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg ist ein 29-jähriger Mann in der Nacht zu Mittwoch lebensgefährlich verletzt worden. Er sei aus bisher ungeklärter Ursache mit zwei anderen Männern in Streit geraten und habe mehrere Stiche in den Rücken erhalten, teilte die Polizei am Mittwoch in Berlin mit.

In der Nähe des Tatorts wurde den Angaben zufolge ein 23-Jähriger festgenommen. Er sei der Polizei bereits bekannt. Das Opfer musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, nehmen das Landeskriminalamt unter 030/4664 911333 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.