Neukölln

23-Jähriger bei Straßenraub niedergestochen

Bei einem versuchten Straßenraub ist in Neukölln ein 23-Jähriger mit einem Messerstich verletzt worden. Zwei Männer hatten das Opfer in der Nacht zu Dienstag in der Richardstraße zunächst nach Geld gefragt, wie ein Polizeisprecher auf dapd-Anfrage sagte. Als der Angesprochene ablehnte, nannte ihn einer der Täter „Nazi“ und stach ihm dann mit einem Messer in den Oberschenkel. Die beiden Verdächtigen entkamen unerkannt. Der Verletzte wurde in einer Klinik behandelt.