Zehlendorf

Bus rast bei Rot über Kreuzung

Weil die Bremsen versagt hatten, wie der Fahrer sagte, ist ein Linienbus bei roter Ampel am Montagabend in Berlin-Zehlendorf auf die Kreuzung von Albrecht- und Düppelstraße gerast.

Der Fahrer hatte offenbar vergeblich versucht zu bremsen. Der BVG-Bus rammte das Auto einer 31-jährigen Frau und rollte weiter. Dann streifte er einen weiteren Wagen. Danach konnte der Busfahrer endlich den Zündschlüssel abziehen.

Die Fahrerin des gerammten Autos wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes stellten den Bus für ein technisches Gutachten sicher.