Neuruppin

Mann bei Brand einer Laube schwer verletzt

Beim Brand einer Laube in Neuruppin ist ein Mann schwer verletzt worden. Das Brandopfer sei in der Nacht zu Freitag mit dem Hubschrauber in eine Berliner Spezialklinik geflogen worden, teilte die Polizei mit. Die Brandursache ist noch unklar. Bei dem Mann handelte sich vermutlich um einen 37 Jahre alten Angehörigen der Besitzer der Laube. Er konnte bislang nicht vernommen werden.

Anwohner hatten gegen 1 Uhr einen Knall gehört und danach einen Feuerschein wahrgenommen. Die Feuerwehr rückte mit 40 Einsatzkräften an. Sie holten Gasflaschen unbeschädigt aus dem brennenden Gebäude. Die Laube wurde weitgehend zerstört.