Mitte

Sohn verprügelt Vater in Regionalzug

Vor den Augen anderer Fahrgäste hat ein Sohn seinen Vater im Regionalexpress in Berlin bewusstlos geprügelt. Der 25 Jahre alte Mann geriet am Dienstag in Höhe Alexanderplatz mit seinem 52-jährigen Vater aneinander und prügelte ihn bis zum Halt am Hauptbahnhof krankenhausreif, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der stark alkoholisierte Sohn schlug und trat auf den Kopf seines Vaters ein, bis der das Bewusstsein verlor.

Das Opfer, das seinerseits 2,7 Promille im Blut hatte, wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Er soll sich aber nicht in Lebensgefahr befinden. Sein unverletzter Sohn hatte den alarmierten Beamten zunächst gesagt, sein Vater habe sich die Blessuren beim Sturz von einer Treppe des Doppelstockwaggons zugezogen. Der Grund für den Streit ist unklar.