Grünau

Fußgängerin von Lkw erfasst und schwer verletzt

Eine Frau ist am Sonnabendmorgen in Berlin-Grünau von einem Lastwagen erfasst und mehrere Meter mitgeschleift worden. Sie wurde bei dem Unfall lebensbedrohlich verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befand sich die 30-Jährige gegen 6.15 Uhr an einer Straßenbahnhaltestelle an der Regattastraße. Als sich von der Grünauer Brücke kommend ein Lkw näherte, betrat die Frau unvermittelt die Fahrbahn und prallte frontal gegen das Fahrzeug. Der Fahrer (46) konnte den 7,5-Tonner erst nach rund 70 Metern zum Stehen bringen.

Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte in eine Klinik. Die Frau trug bei dem Aufprall erhebliche Kopf- und innere Verletzungen, eine Beckenfraktur sowie diverse Prellungen davon. Der Lastwagenfahrer kam hingegen mit dem Schrecken davon.

Während der Unfallaufnahme war die Regattastraße für knapp drei Stunden zwischen Lammert- und Bohnsdorfer Straße in beiden Richtungen gesperrt. Hiervon betroffen war auch der Tramverkehr der Linie 68.

Die weitere Bearbeitung zur Ursachenklärung und der Frage, ob die Frau die Fahrbahn möglicherweise in suizidaler Absicht betreten hatte, hat der Verkehrsermittlungsdienst übernommen.