Luckenwalde

Vater und Tochter sterben bei Wohnungsbrand

Bei einem Brand in Luckenwalde (Landkreis Teltow-Fläming) sind am Karfreitag ein Vater (54) und seine siebenjährige Tochter ums Leben gekommen. Der Brand ereignete sich in einem traditionellen Gasthaus, in dem die Inhaber im Obergeschoss auch wohnen.

Die Ursache für das Feuer sei unklar, sagte die Sprecherin der Polizeidirektion West, Jana Birnbaum am Sonnabend. Spuren werden gesichert, Zeugen befragt.

Die 30 Jahre alte Mutter erlitt schwere Brandverletzungen. Sie wurde in eine Spezialklinik gebracht.

Eine 34 Jahre alte Frau und ein sechsjähriges Kind, die zu Besuch waren, kamen zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Zeugen hatten in der Nacht zu Freitag kurz vor Mitternacht Rauch in dem am Stadtrand liegenden Gasthaus bemerkt. Ein Feuer war zunächst nicht zu sehen. Die alarmierte Feuerwehr stieß im Obergeschoss im dichten Rauch auf die Toten und Verletzten.

Ein Obduktionsergebnis sei nicht vor Dienstag zu erwarten, hieß es. Zu klären ist, ob die Toten an einer Rauchgasvergiftung oder an Brandverletzungen starben. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Die weiteren Ermittlungen führt das Dezernat Schwere Kriminalität.