Kaulsdorf/Moabit

Bewaffnete überfallen Spielhallen

Bewaffnete Männer haben in der Nacht zum Donnerstag zwei Spielhallen in Berlin überfallen. Vermutlich stehen die beiden Taten nicht in Zusammenhang, wie die Polizei mitteilte. In einer Spielhalle in der Planitzstraße in Kaulsdorf bedrohten vier Männer einen 47 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe und raubten einen Geldbetrag in unbekannter Höhe. Vor ihrer Flucht fesselten sie den Mitarbeiter, der sich unverletzt selbst befreien konnte. In der Beusselstraße in Moabit wurde ein 63-Jähriger von drei Männern überfallen. Sie hielten den Mann mit zwei Schusswaffen in Schach, raubten Bargeld aus der Kasse und entkamen mit ihrer Beute. Der Überfallene blieb unverletzt.