Charlottenburg

88-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Berlin-Charlottenburg an der Gierkezeile ist in der Nacht zu Sonntag ein Mensch gestorben. Eine Anwohnerin hatte kurz nach 23 Uhr Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Wohnungen vom 3. bis zum 5. Stockwerk wurden evakuiert. Die Brandwohnung befand sich im 4. OG. Der 88 Jahre alte Mieter dieser Wohnung wurde dort leblos aufgefunden. Die Reanimationsversuche eines Notarztes blieben erfolglos. Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes, der nach ersten Erkenntnissen in der Nähe des Sicherungskastens ausgebrochen sein könnte, dauern an.