Prenzlauer Berg

BFC-Fußballfans attackieren Reisende

Die Bundespolizei hat in Berlin sieben aggressive Fußballfans festgenommen. Die Anhänger des BFC Dynamo hatten am Montagabend zunächst am Bahnhof Gesundbrunnen drei Reisende angepöbelt und diese mit Glasflaschen beworfen, berichtete die Bundespolizei am Dienstag. Die attackierten Männer konnten sich in das Aufsichtsgebäude der S-Bahn flüchten. Wenig später griffen die Fußballfans abermals einen Mann auf dem Bahnsteig an und traten ihn mit Füßen.

Anschließend fuhren die Tatverdächtigen im Alter von 15 bis 27 Jahren mit einer S-Bahn zur Schönhauser Allee, wo sie schließlich festgenommen werden konnten. Dies sei nur durch aufmerksame Zeugen und Videoaufzeichnungen am Bahnhof möglich gewesen, hieß es. Die BFC-Fans sind den Angaben zufolge bereits polizeilich bekannt und müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.