Rahnsdorf

24 an einem Baum gestapelten Werfergranaten gefunden

Sonntagnachmittag entdeckte ein Spaziergänger eine größere Menge Kriegsmunition in Rahnsdorf in einem Waldgebiet. Der 33-Jährige hatte gegen 16.30 Uhr die 24 an einem Baum gestapelten Werfergranaten gesehen und die Polizei alarmiert. Die Fundstelle befand sich etwa 300 Meter von der Fürstenwalder Allee entfernt. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass ein Unbekannter die Geschosse, die im Waldboden vergraben waren, gefunden haben muss und diese teilweise geborgen hatte. Angeforderte Spezialisten des Landeskriminalamts fanden noch weitere 111 Granaten. Die geborgene Munition wurde zum Sprengplatz gebracht. Heute soll eine weiträumige Absuche an der Fundstelle durch eine Privatfirma erfolgen.