Neukölln

Erneut Überfall auf Berliner U-Bahnhof

Die Reihe der Überfälle in Berliner U-Bahnhöfen reißt nicht ab. Drei Unbekannte schlugen am Mittwochabend mit einem Totschläger auf dem Bahnhof Hermannstraße in Neukölln auf einen 24-jährigen Mann ein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Außerdem traten sie den Mann und entrissen ihm die Bauchtasche mit Geld und persönlichen Gegenständen. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute in unbekannter Höhe. Das Opfer erlitt Blutergüsse und Schwellungen im Gesicht. Der Mann blutete zudem stark aus der Nase und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder gewalttätige Übergriffe auf Berliner Bahnhöfen.