Neukölln

Zündler stecken Sperrmüll im Wohnhaushof in Brand

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch Feuer in einem Hinterhof in Berlin-Neukölln gelegt. Ein Anwohner des Hauses an der Treptower Straße bemerkte am Dienstag gegen 23.10 Uhr Flammen an einem Sperrmüllhaufen und alarmierte Feuerwehr und Polizei, teilte eine Polizeisprecherin am Mittwoch mit. Die Einsatzkräfte löschten den brennenden Müll, verletzt wurde niemand. Allerdings wurde die Hausfassade und die Zugangstür eines Cafés beschädigt. Ein Brandkommissariat ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung.