Frankfurt/Oder

Ziviler Polizeiwagen verunglückt im Einsatz gegen Autodiebe

Im Einsatz gegen mutmaßliche Autodiebe in der Grenzregion ist ein Zivilfahrzeug der Polizei am Freitag im Frankfurter Ortsteil Booßen mit einen Laster kollidiert. Zwei Beamte hatten einen Wagen verfolgt, der sich einer Kontrolle entzogen hatte, wie die Polizei mitteilte. In einer Kurve geriet der Einsatzwagen ins Rutschen und streifte den entgegenkommenden Lastwagen. Dabei wurde der 25 Jahre alte Fahrer des Polizeiautos leicht verletzt. Sein Kollege, 26 Jahre alt, und der 62 Jahre alte Lastwagenfahrer blieben unverletzt. Der Wagen, den die Polizisten verfolgten, wurde etwa eine Stunde später verlassen in einem Frankfurter Garagenkomplex gefunden. Er war in Nordrhein-Westfalen gestohlen worden