Weißensee

Brennende Zigarette führte zu einer Schlägerei

Offenbar weil er eine Zigarette inder Straßenbahn geraucht hat, wurde am Freitagmorgen in Weißensee ein 33-jähriger Mann angegriffen. Die Auseinandersetzung ereignete sich gegen 3 Uhr in der Straßenbahnlinie M4 Richtung Hackescher Markt. Nach den Angaben des 33-jährigen Opfers griffen ihn zwei Männer in der Tram an. Das Duo fühlte sich offensichtlich von dem Rauch der Zigarette gestört, was es dazu bewog, dem 33-Jährigen mehrmals ins Gesicht und gegen den Oberkörper zu schlagen und auf ihn einzutreten. In Höhe der Buschallee gelang es dem Opfer, die Notbremse zu ziehen, woraufhin die Täter aus der Straßenbahn in Richtung Berliner Allee flüchteten. Nach Alarmierung der Polizei konnten zwei 25-jährige Tatverdächtige in der Wegenerstraße gestellt werden. Der Verletzte musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.