Charlottenburg

Einbrecher legten Feuer in Restaurant

Vermutlich um einen Einbruch zu verdecken, zündeten Unbekannte Dienstagfrüh den Gastraum eines Restaurants in Charlottenburg an. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten die Kriminellen in der Nacht gewaltsam die Tür des Lokals in der Bismarckstraße geöffnet und danach vergeblich versucht, einen dort aufgestellten Zigarettenautomaten aufzuhebeln. Anschließend legten die Einbrecher Feuer, das Zeugen gegen 3.30 Uhr bemerkten und Feuerwehr und Polizei alarmierten. Die Brandbekämpfer löschten die Flammen. Verletzt wurde niemand. Während der Löscharbeiten war die Bismarckstraße zwischen Ernst-Reuter-Platz und Leibnitzstraße für rund 90 Minuten gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt.