Neukölln

Einbrecher stirbt nach Verfolgungsjagd mit der Polizei

Wenige Tage nach einer missglückten Verfolgungsjagd mit der Polizei ist ein 23-jähriger Einbrecher verstorben. Der Mann sei in der Nacht zu Sonntag seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Am vergangenen Mittwoch war er zusammen mit drei Komplizen auf der Flucht vor den Beamten mit dem Auto an einer Neuköllner Kreuzung vor einen Laternenmast geprallt.

Alle Insassen wurden schwer verletzt und mussten von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden.

Zuvor hatte die Gruppe junge Männer einen Wohnungseinbruch begangen. Ein Nachbar beobachtete die Tat und rief die Polizei. Bei der anschließenden Flucht saß der 23-Jährige auf dem Beifahrersitz.