Neukölln

Polizei stellt Dieb mit Hilfe von 21-Jähriger

Die Berliner Polizei hat einen Dieb gestellt, weil eine 21-Jährige den Mann in eine U-Bahn verfolgt und dort die Notbremse gezogen hatte. Der 54-Jährige und ein Komplize hatten einer Frau am S- und U-Bahnhof Neukölln das Handy aus ihrer Handtasche gestohlen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Als die Tat aufflog, rief die Frau um Hilfe. Die 21-Jährige hörte den Ruf und sah den Mann in eine Bahn der Linie U7 flüchten. Sie folgte ihm, alarmierte die Polizei und brachte den Zug auf deren Anweisung mit der Notbremse zum Stehen. Beamte nahmen den polizeibekannten Dieb fest. Er sollte später vor einen Haftrichter kommen. Der Komplize entkam unerkannt.