Mitte

Mann wird von Straßenbahn mitgeschleift und stirbt

Ein 37-Jähriger ist am Freitagabend in Berlin-Wedding von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Der offenbar betrunkene Mann war gegen 22.30 Uhr an der Seestraße an der Endhaltestelle der Tramlinie M 13 unterwegs. Er lief zwischen den stehenden Zügen entlang und stützte sich dabei an die Außenwände. Als eine der Bahnen anfuhr, stürzte er und geriet unter die Waggons. Der 48-jährige Tramfahrer hatte den Unfall nicht bemerkt und seine Fahrt in Richtung Weißensee fortgesetzt. Erst der Fahrer einer folgenden Straßenbahn bemerkte den leblosen Körper und alarmierte die Feuerwehr. Ein Notarzt konnte aufgrund der schweren Kopfverletzungen nur noch den Tod des Mannes feststellen.