Biesdorf

Sprayer nutzen Streik aus – Riesen-Graffiti am Bahnsteig

Vier Graffiti-Sprayer haben den Streik im öffentlichen Berliner Nahverkehr für eine Mal-Aktion genutzt. Sie seien am späten Nachmittag in den oberirdisch gelegenen U-Bahnhof Biesdorf Süd eingedrungen und hätten ein 12 mal 1 Meter großes Graffiti unterhalb der Bahnsteigkante aufgesprüht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zwei 14 und 15 Jahre alte Jungen seien von Sicherheitsmitarbeitern nach der Tat geschnappt worden. Die Jugendlichen erhielten laut Polizei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Eigentlich waren alle U-Bahnhöfe aufgrund des Streiks der BVG-Fahrer mit Gittern verschlossen.