Kreuzberg

Streit um Weintrauben endet mit Hassparolen

Weil ihm der Preis von Weintrauben nicht passte, hat ein 48-Jähriger in einem Kreuzberger Lebensmittelgeschäft ausländerfeindliche Parolen geschrien. Der Mann wollte am Donnerstagabend mit der Kassiererin über zwei Trauben-Packungen verhandeln, worauf die 26-Jährige nicht einging. Als der Kunde mit den ausländerfeindlichen Beleidigungen begann, alarmierte der Filialleiter die Polizei.