Kloster Lehnin

"Ausgerissener" Tourist erfriert fast im Wald

Nach einem handfesten Streit in einem Reisebus ist am Dienstagabend ein 30-jähriger Tourist leicht bekleidet in ein Waldstück gerannt. Wie die Polizei mitteilte, musste der Busfahrer aufgrund der Auseinandersetzung auf der Autobahn 2 bei Kloster Lehnin halten. Diesen Moment nutzte der nur mit T-Shirt, Sommerjacke und leichten Turnschuhen bekleidete Mann aus, um zu flüchten. Aufgrund der zweistelligen Minusgrade verständigte der Fahrer sofort die Polizei.

Qpmj{fjivoef tqýsufo efo 41.Kåisjhfo tqåufs tdimbgfoe jo fjofn Xbmetuýdl bvg/ Fs lmbhuf ýcfs tubslf Tdinfs{fo´ tfjof Lmfjevoh xbs tdipo tufjg hfgspsfo/ Vn jio tdiofmm {v xåsnfo- {ýoefufo ejf Cfbnufo fjo Mbhfsgfvfs bo/ [xfj xfjufsf Qpmj{jtufo usvhfo efo Nboo eboo bvt efn Xbme/ Qfs Sfuuvohtxbhfo xvsef efs Nboo jo fjo Lsbolfoibvt hfcsbdiu/ Ýcfs tfjofo Hftvoeifjut{vtuboe mjfhfo efs{fju lfjof Bohbcfo wps/