Lichtenberg

Bundespolizei nimmt Drogenhändler fest

Ein mutmaßlicher Drogenhändler ist der Bundespolizei in Berlin-Lichtenberg ins Netz gegangen. Die zivilen Fahnder erwischten den 34-Jährigen am Montag beim Verkauf von Rauschgift im Bahnhof Lichtenberg, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Die Beamten beobachteten, wie er einem „Kunden“ etwas übergab und dafür Bargeld erhielt. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie zwei kleine Päckchen mit Marihuana und Bargeld bei dem Mann. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Drogenverkäufers in Berlin-Friedrichsfelde stellten die Polizisten weitere 50 Gramm Marihuana, etwa neun Gramm Haschisch sowie eine Feinwaage sicher. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.