Reinickendorf

Vor Verhaftung sprang Mann in Unterhose aus Fenster

Nur mit einer Unterhose bekleidet ist ein Mann am Freitagmorgen vor seiner Verhaftung aus dem Fenster im zweiten Stock gesprungen. Beamte standen vor seiner Wohnungstür in der Reinickendorfer Residenzstraße, um drei Haftbefehle zu vollziehen, wie die Polizei mitteilte.

Bei der Landung auf einem Vordach brach sich der 35-Jährige den rechten Knöchel und einen Wirbel. Er kam ins Krankenhaus und wird von Beamten bewacht. Dem Mann wird unter anderem vorgeworfen, im September 2010 einen Nachbarn mit einer Pistole angeschossen zu haben.