Tegel

Drogen in der Unterhose - Schmuggler festgenommen

Mehr als 1000 „Yaba“-Tabletten hat ein 64-Jähriger in seiner Unterhose von Asien nach Deutschland geschmuggelt. Rauschgiftfahnder haben ihn und seine 39 Jahre alte Freundin am Mittwoch auf dem Flughafen Berlin-Tegel festgenommen. Der Mann sei aus Thailand gekommen, gab die Polizei bekannt. Die Drogen hätten einen Straßenverkaufswert von mehr als 10.000 Euro.

„Yaba“ ist der Polizei zufolge eine synthetische Droge, die eine deutlich höhere Wirkung als Amphetamin hat. Am 29. Januar 2012 hatte die Polizei bereits eine 52-jährige Frau in Berlin-Reinickendorf festgenommen, in deren Wohnung knapp zweitausend „Yaba“-Tabletten gefunden worden.