Kreuzberg

Polizei stoppt Fahrer und findet Waffen in Auto

Die scheinbar ziellose Autofahrt zweier Männer erregte in der Nacht zu Dienstag die Aufmerksamkeit von Polizisten in Moabit. Die Beamten entschlossen sich gegen 1.20 Uhr, der Fahrt quer durch die Stadt ein Ende zu setzen und den Pkw an der Strom- Ecke Perleberger Straße zu überprüfen. Hierbei entdeckten die Polizisten in der Fahrertür einen griffbereiten Elektroschocker. Die Durchsuchung des Fahrzeugs förderte schließlich ein zwischen Beifahrersitz und Mittelkonsole verstecktes Stahlrohr mit Griffstück und Metallkugel sowie am Fahrersitz eine griffbereite Machete zutage. Im Kofferraum entdeckten die Polizisten neben einer Schutzweste ein weiteres Messer. Auch bei der Durchsuchung des 29-jährigen Beifahrers beschlagnahmten sie ein Messer. Sowohl der 33-jährige Fahrer als auch sein Beifahrer sind der Rockerszene zugehörig. Nachdem die Beamten die Gegenstände sichergestellt bzw. beschlagnahmt hatten, konnte das Duo seine Fahrt fortsetzen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.