Neukölln

Mofafahrer stürzt auf der Stadtautobahn

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Sonnabend ein 50-Jähriger mit seinem Mofa auf der Stadtautobahn gestürzt. Der Mann fuhr gegen 17.15 Uhr auf der A113 kurz hinter der Ausfahrt Grenzallee in südlicher Fahrtrichtung gegen die Mittelplanke und stürzte auf die Fahrbahn. Das Mofa schleuderte gegen das Auto eines 34-Jährigen. Sowohl der Fahrer als auch seine mitfahrende Ehefrau erlitten erhebliche Verletzungen. Offensichtlich hatte der 50-Jährige das Mofa gefahren, obwohl er keinen Führerschein besitzt. Die Stadtautobahn war in südlicher Fahrtrichtung für etwa drei Stunden gesperrt.