Kreuzberg/Steglitz

Müll verursachte Feuer in U-Bahntunneln

Nach den Bränden auf den U-Bahn-Linien U9 und U7 in Berlin haben die Brandermittler Müll als Ursache ausgemacht. In beiden Fällen setzte Abfall in den Gleisanlagen Kabel in Brand und legte damit den Schienenverkehr zeitweilig lahm, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Dienstag mit. Das Unternehmen vermutete zunächst, es habe sich um einen Kurzschluss an der Stromzufuhr gehandelt. Zur Schadenshöhe machte die BVG keine Angaben.

Für die Fahrgäste gingen die Brände jeweils glimpflich aus, niemand wurde verletzt. Am Freitagabend sorgte dichter Rauch auf der Linie U9 in Steglitz für Aufregung. Am Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr zum U-Bahnhof Möckernbrücke in Kreuzberg anrücken, weil dort ein Kabelbrand auf der U7 entdeckt worden war.