Lichtenberg

Männer schlagen Gehbehinderten auf U-Bahnhof

Zwei bislang Unbekannte haben Freitagnacht, nachdem sie sich zunächst über die Behinderung eines Fahrgastes lustig gemacht hatten, dessen Freund attackiert und leicht verletzt. Auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Lichtenberg machten sich die beiden auf einer Bank sitzenden Männer zunächst über die Gehbehinderung eines 26-jährigen Fahrgastes lustig. Als dessen Begleiter im Alter von 25 Jahren die Äußerungen nicht hinnehmen wollte und mit den beiden „Pöblern“ in Streit geriet, kam es zu einer Rangelei, in deren Verlauf der 25-Jährige zu Boden stürzte. Dort setzten die beiden „Schläger“ nach und traten auf den jungen Mann ein, der sich glücklicher Weise mit den Händen schützen und somit schwerwiegendere Verletzungen verhindern konnte. Nachdem die beiden Täter von dem Opfer losgelassen hatten, flüchteten sie mit der U-Bahnlinie U 5 in Richtung Hönow. Der 25-Jährige erlitt bei dem Übergriff leichte Kopfverletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

( dpa/nbo )