Mitte

Frau bedroht Kurierdienstmitarbeiter mit Waffe

Zwei Angestellte eines privaten Kurierdienstes in Tiergarten sind Freitag früh von einer Frau mit einer Pistole bedroht worden. Gegen 7 Uhr betrat die 22-jährige Tatverdächtige das Bürogebäude des privaten Post- und Kurierdienstes in der Sickingenstraße, bedrohte im dortigen Personalbüro eine 59-jährige Angestellte mit einer Pistole und zwang die Frau, sich hinzuknien. Anschließend fesselte die Täterin der Angestellten mit Kabelbindern die Hände und versuchte, ihr den Mund mit einem Klebeband zuzukleben.

Als die 59-Jährige sich wehrte, schlug die 22-Jährige ihr mit der Pistole ins Gesicht und trat ihr gegen den Oberkörper. Ein zu Hilfe eilender Kollege im Alter von 47 Jahren, der kurz darauf das Büro betrat, wurde ebenfalls von der Täterin mit einer Pistole bedroht. Dem Mann gelang es jedoch die bewaffnete Frau zu überwältigen und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten festzuhalten.

Die beiden Angestellten wurden bei dem Übergriff am Kopf und den Beinen verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Bei der 22-Jährigen fanden die Beamten neben einer Schreckschusspistole auch ein Pfefferspray. Die Frau wurde im Anschluss einem Fachkommissariat der Polizei überstellt, das derzeit die Hintergründe der Tat prüft.