Neukölln

Polizei sucht mit Bildern nach Räuber

Die Polizei Berlin sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach zwei Räubern und erhofft sich aufgrund deren Veröffentlichung Hinweise aus der Bevölkerung zu den bislang unbekannten Tätern.

Am Sonnabend, den 11. Juni 2011, wurde ein 18 Jahre alter Berlin-Tourist gegen 2.15 Uhr von zwei bislang unbekannten Tätern im U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln überfallen. Während das Opfer auf den Zug wartete, griffen ihn die beiden Männer plötzlich an, raubten ihm anschließend seine Geldbörse und ein portables Musikabspielgerät.

Der eine Tatverdächtige ist 18 bis 20 Jahre alt, hat ein südeuropäisches Aussehen, eine schlanke Figur, schwarze Haare und war mit weißen Sportschuhen, einer blauen Jeans, einem weißen T-Shirt bekleidet. Darüber trug er eine hüftlange, schwarze Jacke sowie ein schwarzes Tuch um den Hals.

Der zweite Tatverdächtige ist ebenfalls 18 bis 20 Jahre alt, hat ein südeuropäisches Aussehen, eine schlanke Figur und schwarze Haare. Bekleidet war er mit weißen Sportschuhen, einer hellblauen Jeans, einem kurzärmligen, karierten Hemd. Darunter trug er ein weißes, langärmliges T-Shirt.

Die Kriminalpolizei fragt:

. Wer kennt die abgebildeten Männer?

. Wer kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?

. Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 in der Jüterboger Straße 4 in Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664 - 571 100 und jede andere Polizeidienststelle entgegen.