Kreuzberg

Böller explodiert - Jugendlicher verliert Daumen

Foto: S. Pletl

Das unvorsichtige Spiel mit einem Böller hat einem 17-Jährigen in Berlin-Kreuzberg seinen Daumen gekostet. Der Jugendliche hantierte gegen 19.30 Uhr am Dienstagabend mit einem selbst gebastelten Feuerwerkskörper in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Gitschiner Straße, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Berlin am Mittwochmorgen. Er hatte aus Feuerwerkskörpern einen Sprengkörper gebaut, diesen dann gezündet und versucht, ihn aus dem Fenster zu werfen. Vermutlich noch in der Wurfbewegung explodierte die Ladung. Der junge Mann konnte sich noch zur nahen U-Bahnstation schleppen, dort brach er zusammen. Er verlor seinen Daumen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. In der Wohnung wurde eine Fensterscheibe zerstört. Zu einem Brand kam es nicht.