Oberschöneweide

Mann nach Sprung in die Spree gerettet

Einem aufmerksamen Passanten und dem schnellen Eingreifen der Beamten der Wasserschutzpolizei ist es zu verdanken, dass ein Mann aus der Spree gerettet werden konnte, der am Montag von einer Brücke in Oberschöneweide ins Wasser gesprungen war. Gegen 12.30 Uhr sah der 31-Jährige den Mann von der Treskowbrücke in die Spree springen und machte eine Bootsstreife der Wasserschutzpolizei auf den im Wasser treibenden Mann aufmerksam. Nachdem die Beamten mit ihrem Boot den 54-Jährigen erreicht hatten, sprang ein Polizist in einem Schutzanzug ins Wasser und schwamm mit dem Verunglückten zu einer Steganlage. Ein alarmierter Notarzt leitete sofort Rettungsmaßnahmen ein und brachte den außer Lebensgefahr befindlichen Mann in ein Krankenhaus.